MENU

Meisterschaftsstart

Corona-Saison begann für Haller Tischtennisspieler mit Höhen und Tiefen

Nach dem Aufstieg in die Landesliga B startete die ersten Mannschaft der Spielgemeinschaft UTV Hall mit zwei Auftaktsiegen in das neue Meisterschaftsjahr. In der ersten Runde erkämpften sich die Spieler Fichte Peter, Weit­laner Christian und Felderer Josef zu Hause gegen das Team der SVG Tyrol aus Innsbruck einen 6:3 Erfolg. In spannenden Begegnungen konnten beim Stande von 3:3 die folgenden Einzel hintereinander gewonnen werden. Wiederum war die geschlossene Mannschaftsleistung ausschlaggebend für den vollen Erfolg. In der zweiten Runde war man zu Gast beim UTTC Mils. Gegen die ersatzgeschwächten Gastgeber konnte das Haller Team einen 6:2 Auswärtssieg erringen. Das deutliche Ergebnis täuscht etwas über den eigentlichen Spielverlauf hinweg, der doch zu Gunsten der SPG UTV Hall verlief. Mit diesen beiden Siegen steht die erste Mannschaft derzeit auf dem vierten Tabellenplatz in der zweithöchsten Tiroler Spielklasse.

Nicht so erfreulich gestaltete sich der Beginn der zweiten Mannschaft in der Landesliga C. Weil das Team aus Kitzbühel seine Nominierung zurückgezogen hatte, waren die Spieler Hagen Peter, Roth Dietmar und Pajek Christian in der ersten Runde spielfrei. In der zweiten Runde mussten die Haller in Rum antreten. Schlussendlich konnten die Akteure der SPG UTV Hall den dortigen jungen Spielern wenig entgegensetzen und verloren diese Begegnung glatt mit 6:2. Für diese Mannschaft zeichnet sich ab, dass der Klassenerhalt eine ganz schwierige Aufgabe werden wird.

Eine Niederlage und ein Unentschieden, so sieht die Bilanz der dritten Mannschaft in der Landesliga D aus. Gegen einen übermächtigen Gegner aus Innsbruck wurde das Spiel zu Hause mit 3:6 verloren. Die drei gewonnen Spiele teilten sich Henökl Reinhard und Roth Stefan untereinander auf. Zusammen waren die beiden auch im Doppel erfolgreich. Höher einzuschätzen ist das Unentschieden auswärts gegen Kirchbichl. In dieser Begegnung war Christ Peter mit zwei Einzelsiegen der beste Spieler des Haller Teams. Zusammen mit Roth Stefan konnte er auch das Doppel als Gewinner verlassen.

Einen ähnlich guten Start in die Saison wie die erste Mannschaft hatte auch die vierte Mannschaft in der Gebietsklasse. In der ersten Runde erspielten sich die Haller zu Hause einen, in keiner Phase der Begegnung gefährdeten, 7:3 Erfolg gegen den neuen Verein aus Pill. Die drei abgegebenen Partien resultierten dabei aus den Spielen gegen einen um drei Klassen höher einzustufenden Spieler der Gäste aus Pill. Schwieriger gestaltete sich das Auswärtsspiel gegen Kirchdorf. In einer spannenden Auseinandersetzung konnte die Führung der Gastgeber immer wieder ausgeglichen werden. Spannend wie die gesamte Begegnung auch der Verlauf im letzten Einzel zwischen Brenner Stephan und Schwaiger Michael beim Stand von 5:4 für Kirchdorf. Dieses Duell konnte Brenner Stephan von der SPG UTV Hall im fünften Satz für sich entscheiden und besiegelte somit das höchst verdiente Remis zu dem der Haller Routinier Münzer Willi mit drei Einzelerfolgen den Grundstein legte.

Noch nicht ganz auf Touren gekommen ist auch unsere Mannschaft in der sogenannten Einsteigerklasse. Das in der ersten Runde gewonnene Spiel wurde wegen Einsatz eines nicht erlaubten Spielers strafverifiziert. In der zweiten Runde war der Gegner aus Jenbach zu übermächtig. Die Begegnung endete mit einem eindeutigen 7:3 Erfolg für die Gäste. Die­se Mannschaft wird im Laufe der Meisterschaft sicher eine Kontinuität erreichen mit der sich dann auch die Erfolge einstellen werden.

Mit diesen Ergebnissen starteten die Haller Tischtennisspieler nach dem Lock-down er­folgreich in eine noch immer durch Corona bestimmte ungewisse Saison.

Für interessierte Tischtennisspieler, egal ob im Hobby- oder Jugend/ Schülerbereich, aber auch im ambitionierten Spielbetrieb, gibt es bei der Spielgemeinschaft Union-TV Hall immer einen Platz. Alle Informationen dazu und die Kontaktadressen finden sich auf unserer Homepage www.tischtennis-hall.at .

Erstellt am 04.10.2020 um 19:06:37 von Josef.